NEUERSCHEINUNG DER ZINNFIGURENLITERATUR

Er ist eine Legende in der Welt der Zinnfiguren. Fast jeder Sammler kennt seine Figuren, viele haben sie bemalt. Wem er noch unbekannt ist, der braucht das neue Buch. Und wer glaubt, schon genügend über ihn zu wissen und gesehen zu haben, der braucht das Buch noch viel mehr: 

  FRANZ KARL MOHR – DAS GESAMTWERK

                  

 

Der Jahreswechsel 2016/2017 war für unseren Verlag und das ZinnAtelier von besonderer Bedeutung.

Angeregt von der Ausstellung »Zinnfigur ’76« in Weimar begann ich vor nunmehr 40 Jahren selbst mit dem Sammeln, Gravieren, Modellieren und Bemalen von Zinnminiaturen bis hin zum Bau von Dioramen.

                  Diorama von E. Krannich, gestaltet mit Figuren von Mohr 

Ich habe es nie bereut, eröffnete es mir doch eine Vielzahl von Möglichkeiten der Wissenserweiterung und der Vervollkommnung kunsthandwerklicher Fertigkeiten. Die Gründung eines eigenen Verlages vor 20 Jahren im Dezember 1996 hat dort ebenfalls seine Wurzeln, denn das erste eigene Buch des Verlages beschäftigte sich mit der »Zinnwelt des Franz Karl Mohr«.

Von der Buchpremiere und der Mohr-Ausstellung auf Schloß Trebsen über die Zinnfigurenbörsen in Kulmbach und anderswo bis zu den Anfragen beim Verlag, die Resonanz war ungebrochen gut. Das Hochwasser 2002 in Grimma zerstörte dann die Restauflage und sämtliches Manuskriptmaterial. Seitdem ist das Buch vergriffen, doch noch immer erreichen uns viele Nachfragen.

Was lag mit dem Blick auf diese Jubiläen näher als die Überlegung, mit diesem Zeitabstand noch einmal über die »Zinnwelt des Franz Karl Mohr« zu schreiben und zu publizieren? Es ist keine Nachauflage, es ist in neues Buch geworden.                  

Im Buch werden alle Themen erfaßt, dabei die sensationellen Funde an Blechfiguren Mohr's (Abb. unten links), die WIMOR-Serien, die Serien zum Bauernkrieg, zu Goethes Faust, die vielen Serien vom Altertum bis zur Neuzeit - anzusehen wie eine Reise durch Zeiten und Länder - , nicht zu vergessen die Künstlerserien, dabei auch die jetzt im Nachlaß entdeckten Zeichnungen aus den Künstlerserien, von denen ich zwei erwerben konnte und die mich zu Gravuren inspirierten und bereits von verschiedenen Bemalern in Farbe vorliegen (siehe webshop). 

              

Zinnfigurenfreunde, die das erste Buch kennen, wissen, daß damals leider viele Themen nur angerissen, viele Serien nur teilweise abgebildet werden konnten. Technische Voraussetzungen für den Druck und fehlende gut bemalte Figuren verhinderten seinerzeit eine umfassendere Darstellung. In den zwei Jahrzehnten, die seitdem vergangen sind, hat sich vieles geändert. Besonders die Zahl der Sammler im In- und Ausland, die sich mit Mohr-Figuren beschäftigen, und die von ihnen geschaffenen Werke hat sich enorm vergrößert. Das trifft sowohl auf die Bemalung als auch auf den Dioramenbau zu. Es vergeht kaum ein Zinnfigurenwettbewerb, auf dem nicht Mohr-Figuren gezeigt und prämiert werden.

[Keine Beschreibung eingegeben][Keine Beschreibung eingegeben]

Wir sind deshalb heute in der Lage, ein »Gesamtwerk« im besten Sinne des Wortes vorlegen zu können, das keines der Themen und kein Genre, von der Zeichnung über die Gravur bis hin zum Dioramenbau unberücksichtigt läßt. Dem Zinnfigurenfreund werden die mehr als 1500 von Mohr gezeichneten und gravierten Figuren auf 172 farbigen Buchseiten vorgestellt.

Das Format fügt sich in die bekannte Reihe unserer Zinnfigurenbücher ein, es ist ein Festeinband, durchgängig in Farbe, Fadenheftung, und so kann der Sammler intensiv und lange darin blättern.

                                [Keine Beschreibung eingegeben]

     Auf das neue Buch!

Nach erfolgter Auslieferung der Vorbestellungen ist es nun über den webshop für den regulären Preis von 45,-€ erhältlich.  Zur Zinnfiguren-Börse in Kulmbach ist es am Stand Edition Krannich zu haben (mit einem kleinen Börsenrabatt). 

 


Das neue Buch über F. K. Mohr
ist erschienen

Bücher zu historischen Figuren
über kulturhistorische Zinnfiguren, ihre Graveure, Offizinen und spannende Geschichten

Miniaturbuch+Plakat
Goethes "Faust" mit Mohr-Figuren illustriert

Bemerkenswertes Buch
Überall ist Wunderland.
Sächsische Zinnminiaturen.
Bd. 2

MIGNOT–BUCH
die Welt der Flachfiguren

Biografien + Romane
Ferdinand von Funck
Constantin Hering
Erckmann&Chatrian

Geschichte regional
Gold in Thüringen
Husaren in Grimma
Homöopathie in Sachsen


ZinnAtelier
Zinnfiguren, Sammlungen
Gravuren, Bemalung

Formenwechsel
aktuelle Information

Hinweis zum Umgang mit Zinnfiguren

Im Webshop finden Sie das komplette Angebot des Verlages an Zinnfigurenliteratur sowie Bücher anderer Verlage, die von uns vertrieben werden. Ergänzt wird dieses Angebot von einer reichen Auswahl an Materialien, wie Pinseln und Farbe.