ZinnAtelier – von der Idee über die Gravur oder das Modell bis zur bemalten Figur – ein Einblick in die Werkstatt

Seit nunmehr 40 Jahren sammle und gestalte ich Zinnfiguren. Da gab es wechselnde Phasen: das Gravieren von Flachfiguren, das Modellieren der Vollplastischen, das Experiment mit den Relieffiguren, alles hatte und hat seine Zeit. Und alles war und ist interessant, meist gleichzeitig und meist erfolgreich.

Mit den Zinnfiguren-Büchern, inzwischen sind es über 20, entstanden jeweils im Zuge der Recherche, der Arbeit am Manuskript und Bildteil verschiedene thematische Sammlungen besonderer Figuren, gekaufte, geschenkte und von mir selbst gravierte oder modellierte.

Von Büchern und vom Leben inspiriert - Gravuren und Bemalungen aus eigener Werkstatt

Bei der umfassenden Recherche zu neuen Zinnfigurenbüchern stößt man immer wieder auf Zeichnungen bisher nicht gravierter Figuren, teilweise angefertigt vor Jahrzehnten von den alten Meistern dieser Kunst, wie Madlener, Rousselot und Bombled oder auf einfache Skizzen, die zu Zeichnungen werden könnten. Sammler geben oft Hinweise auf noch nicht gravierte Figuren, fragen an, ob es Gravuren gibt oder suchen einen Graveur für eine eigene Form. Da ist man als Graveur herausgefordert, egal, ob man für sich arbeitet oder für einen anderen graviert. Und dann diese unerschöpfliche Bilderfülle in unserer medialen Zeit mit ihren Angeboten und Möglichkeiten, bildgewordene Geschichte.

Bei der Arbeit am Gottstein-Buch stellte ich fest, daß es für die Leipziger Klio-Ausstellung von 1930 zwei Varianten für die Tagungsfigur gab. Ich entschied mich, den damals nicht gravierten Elefanten in Schiefer zu stechen. 

 

      [Keine Beschreibung eingegeben] [Keine Beschreibung eingegeben] 

Während der gemeinsamen Arbeit mit den Autoren des Krippenbuches erstaunte mich immer wieder die Vielfalt an wunderschönen Darstellungen in Zinn. Ich begann, die meine erste Krippe zu gestalten, die "Anbetung der Könige" nach dem Gemälde von Hans von Kulmbach, im Buch noch als beginnende Arbeit an den vollplastischen Modellen dargestellt. Danach gravierte ich das Motiv als Flachfiguren-Krippe (hier in der stimmungsvollen Bemalung von Franz Winkler).

[Keine Beschreibung eingegeben] 

Mit den Krippen des Buches gab es mehrere Ausstellungen, so in Bamberg (mit Erhard Schraudolph und Hanns Neef aufgebaut), in der Kirche im thüringischen Steinheid oder im Göschenmuseum Grimma. Schaugießen war gefragt, wofür ich eine "Kleine Krippe in der Spanschachtel" graviert habe, und die Kinder der Malgruppe um den Autor Christian Wienzeck in Berlin fanden viele Anregungen im Buch. Inzwischen ist meine "Nazarener Krippe" (Relieffiguren) auf viele Figuren angewachsen, die interessante Gestaltungen ermöglichen. Meine Vorstellungen von einem Triptychon mit diesen Figuren (und den neuen) verwirkliche ich Ende nächsten Jahres. Man kann sagen: ein Buch und seine Folgen... [Keine Beschreibung eingegeben]

 

Gravurwerkstatt

Neben der Buchgestaltung bleibt das Gravieren oder Modellieren künftig meine Hauptbeschäftigung in Sachen Zinnfiguren. In dieser Rubrik informiere ich Sie stets über Neuerscheinungen. Soweit mir Zeit bleibt, mich der Auftrag thematisch interessiert und es eine gute Vorlage gibt als Zeichnung oder Bild, graviere ich auch für andere Herausgeber.

Nach oben

Das Angebot an Figuren ändert sich fortlaufend. Die aktuelle Übersicht mit Fotos und meist auch Bemalungen finden Sie im Webshop http://www.edition-krannich.de/rshop


Das neue Buch über F. K. Mohr
ist erschienen

Bücher zu historischen Figuren
über kulturhistorische Zinnfiguren, ihre Graveure, Offizinen und spannende Geschichten

Miniaturbuch+Plakat
Goethes "Faust" mit Mohr-Figuren illustriert

Bemerkenswertes Buch
Überall ist Wunderland.
Sächsische Zinnminiaturen.
Bd. 2

MIGNOT–BUCH
die Welt der Flachfiguren

Biografien + Romane
Ferdinand von Funck
Constantin Hering
Erckmann&Chatrian

Geschichte regional
Gold in Thüringen
Husaren in Grimma
Homöopathie in Sachsen


ZinnAtelier
Zinnfiguren, Sammlungen
Gravuren, Bemalung

Formenwechsel
aktuelle Information

Hinweis zum Umgang mit Zinnfiguren

Im Webshop finden Sie das komplette Angebot des Verlages an Zinnfigurenliteratur sowie Bücher anderer Verlage, die von uns vertrieben werden. Ergänzt wird dieses Angebot von einer reichen Auswahl an Materialien, wie Pinseln und Farbe.