Drei Bücher zu einem spannenden Kapitel aus Thüringens Geschichte

»Gold auf der steynernen Heyde«

Seitdem der Mensch erstmals vor Jahrtausenden das Gold fand und bearbeitete, hat es nichts von seiner Faszination verloren. Spricht man heute über Gold und seine Gewinnung, denkt man an Regionen der Erde wie Australien, Südafrika und Alaska. Wenig bekannt ist, daß das begehrte Metall vor Jahrhunderten auch auf dem Kamm des Thüringer Waldes, in der Region um die frühere freie Bergstadt Steinheid, gewonnen wurde. Man wusch es aus goldführenden Bächen und gewann es in mühsamer Arbeit aus dem Berg. Diese Geschichte der Goldgewinnung, die im 16. Jahrhundert ihren Höhepunkt gefunden hatte, steht im Mittelpunkt der neuen Reihe des Verlages unter dem Titel Gold auf der Steynernen Heyde.

Buchtitel 

475 Jahre Freie Bergstadt Steinheid
Am Anfang stand die Suche nach Gold. In harter Arbeit konnte man es dem Berg abringen, doch es reichte kaum zum Leben. Die Zeit des intensiven Abbaus des goldhaltigen Quarzgesteins dauerte deshalb nur ein reichliches Jahrhundert. Geblieben jedoch sind die Erinnerungen an die Zeit des Goldes und die Spuren in der Kultur und Lebensweise der Region. Diesen Spuren nachzugehen, ist das Anliegen der Schrift, die anläßlich der 475. Wiederkehr der Verleihung der Rechte einer »Freien Bergstadt« an Steinheid, dem Zentrum des historischen Goldbergbaus, erschienen ist. Sie enthält eine Vielzahl von bisher meist unveröffentlichten Dokumenten und Abbildungen, die einen guten Einblick in die Geschichte des Thüringer Goldes gewähren.

Preis: 8,00 Euro
ISBN: 3-933124-26-3


Constantin Kümpel: Bei den Goldsuchern
Im Jahr 1927 veröffentlichte C. Kümpel (1856 bis 1942) seinen Roman über die Gold­sucher als ein »Kulturhistorisches Bild aus Thüringens Vorzeit«. Über vier Generationen folgt dieses Epos vom Gold auf der Steynernen Heyde der Wiederaufnahme des Bergbaus Ende des 15. Jahrhunderts bis zum beginnenden Niedergang der Goldgewinnung ein Jahrhundert später.

Kümpel verbindet wissenschaftliche Erkenntnisse über den Goldbergbau mit den Schicksalen von Personen aus dieser Zeit. Diese Schicksale künden nicht nur von der harten Arbeit der Bergleute und dem kargen Leben auf dem Kamm des Thüringer Waldes, sondern auch von der Liebe, dem Haß, der Eifersucht und dem Betrug, die alle Zeit Begleiter der Goldes waren. Das Buch ist interessant für alle, die sich für die Geschichte der Landschaft, aber auch für das Gold, das faszinierende Metall, interessieren.

Preis: 14,80 Euro
ISBN: 3-933124-25-5


Das Geheimnis der 12 Apostel
Ulrich Brunzel, Autor zahlreicher Bücher und einer der profiliertesten Untertagespezialisten Südthüringens befindet sich in seinem neuen Werk »Auf den Spuren des Goldes in Sagen, Mythen und Geschichten des Thüringer Raumes«. Neben Kapiteln zur Geschichte des Goldes, seiner Bedeutung für die Alchemie und den ersten Goldsuchern, den Walen (Welschen) und Venezianern, wendet er sich der Vielzahl von Sagen, Mythen und Geschichten zu, die im Laufe der Jahrhunderte um das Gold in Thüringen entstanden sind. Geordnet sind sie nach ihrem Vorkommen im Thüringer Wald, dem Schiefergebirge, Südthüringen und Rhön sowie dem nördlichen Vorland.

Illustration aus 

Ausstattung: 192 Seiten, Broschur, 99 Abbildungen
Preis: 18,00 Euro
ISBN: 3-933124-28-X

Nach oben

Das gesamte Verlagsangebot finden Sie auch in unserem Webshop

Diese Seite drucken


Das neue Buch über F. K. Mohr
ist erschienen

Bücher zu historischen Figuren
über kulturhistorische Zinnfiguren, ihre Graveure, Offizinen und spannende Geschichten

Miniaturbuch+Plakat
Goethes "Faust" mit Mohr-Figuren illustriert

Bemerkenswertes Buch
Überall ist Wunderland.
Sächsische Zinnminiaturen.
Bd. 2

MIGNOT–BUCH
die Welt der Flachfiguren

Biografien + Romane
Ferdinand von Funck
Constantin Hering
Erckmann&Chatrian

Geschichte regional
Gold in Thüringen
Husaren in Grimma
Homöopathie in Sachsen


ZinnAtelier
Zinnfiguren, Sammlungen
Gravuren, Bemalung

Formenwechsel
aktuelle Information

Hinweis zum Umgang mit Zinnfiguren

Im Webshop finden Sie das komplette Angebot des Verlages an Zinnfigurenliteratur sowie Bücher anderer Verlage, die von uns vertrieben werden. Ergänzt wird dieses Angebot von einer reichen Auswahl an Materialien, wie Pinseln und Farbe.